Heu vom automaten

Die Heufütterung findet bei uns über einen zeitgesteuerten Fresszaun statt.

 

Die Pferde können in der Gruppe gemeinsam an zwei verschiedenen Fresszäunen mit verschiedenen Standorten ihr Heu fressen. Um zu vermeiden dass die Pferde sich nicht mehr von der Heuraufe wegbewegen, wird die Heuraufe nach einem gewissen Zeitfenster wieder geschlossen. Somit sind die Pferde gezwungen, sich wieder von der Raufe weg zu bewegen. Der Grundbedarf an Rauhfutter kann somit für jedes Pferd gedeckt werden.

 

Für schwerfuttrige oder ältere Pferde, die etwas Mehrbedarf an Rauhfutter haben, steht ein zusätzlicher computergesteuerter Heuautomat zur Verfügung. Ebenso können Pferde die mehr Heu benötigen in einen extra Bereich "Heu ad libidum" geschickt werden, sodass jedes Pferd individuell zu ausreichend Rauhfutter kommt.