auf eine gute stallgemeinschaft

Allgemein

Nutzungszeiten der Anlage:

Sommer - 7.00 -22.00 Uhr

Winter - 7.00- 21.00 Uhr

 

Die Benutzung der Anlage geschieht auf eigene Gefahr.

 

Eltern haften für Ihre Kinder.

 

Zur Anlage gehören der Aktivstall mit Paddockbereich, die dazugehörigen Koppeln, die Reithalle, der Roundpen, die Sattelkammer, der Putzplatz, die Parkplätze und das Reiterstüberl.

Zur Benutzung der Anlage gehören nicht unser Wohnhaus, der Innenhof und der Garten.

 

Auf der gesamten Anlage gilt Rauchverbot, außer an den dafür ausgewiesenen Raucherecken. Zigarettenkippen gehören in die Aschenbecher und nicht auf den Boden.

 

Die Pflege und Wartung der Fütterungsanlagen bzw. der Fütterungscomputer obliegt ausschließlich der Familie Dötsch.

 

Der Putzplatz, Waschplatz und die Sattelkammer sind nach der Benutzung zu kehren bzw. aufzuräumen. 

Arbeitsgeräte bitte wieder ordnungsgemäß und sauber auf ihren vorgesehen Platz zurücklegen.

Die Einrichtung des Reiterstüberls kann natürlich von jedermann benutzt werden, muss aber nach Gebrauch wieder gespült und weggeräumt werden.

Aktivstall

Im Aktivstall, sowie im gesamten Paddockbereich ist jegliches Füttern (auch Leckerlis) untersagt.

Wer seinem Pferd zusätzlich etwas geben möchte, holt es bitte aus dem Aktivstall und füttert es separat z.B. am Putzplatz.

 

Kinder unter 14 Jahren dürfen den Paddockbereich nicht ohne erwachsene Begleitung betreten.

 

Ob ein Pferd in die Herde passt bzw. mit der Herde verträglich ist liegt in unserer Entscheidung.

Die Pferde müssen während der Integrationsphase auf jeden Fall hinten barhuf sein. Anschließender Beschlag nach der Eingewöhnung nur nach vorheriger Absprache mit uns.

 

In einer gemischten Herde kann es immer mal wieder vorkommen dass Wallache decken (Aufspringen). Bei sehr hengstigen Wallachen kann es vorkommen, dass wir das Pferd wieder aus der Gruppe nehmen müssen.

 

In einer Herde kann es immer wieder mal zu kleineren Verletzungen kommen. Das Verletzungsrisiko, durch andere Pferde, unterliegt dem Einsteller.

 

Der Einsteller verpflichtet sich zur quartalsmäßigen Entwurmung. Diese organisiert der Stallbetreiber.

Ebenfalls verpflichtet er sich zu den ordnungsgemäßen Impfungen (Influenza/Tetanus) und zur turnusmäßigen Hufpflege.

Die Organisation der Impftermine übernimmt der Stallbetreiber.

 

Die Hufpflege kann ein vom Einsteller geordeter Hufpfleger/Hufschmid übernehmen.

Reithalle & Roundpen

Nach jeder Benutzung bitte sorgfältiges Abmisten der Reithalle & des Roundpens.

 

Nach Benutzung der Reithalle oder der Anlage bitte wieder Licht ausschalten. 

Koppeln

Die Zuordnung der Koppeln unterliegt Familie Dötsch.

Die Entscheidung wann und welche Koppeln offen und aufgemacht werden unterliegt uns.

 

In den Wintermonaten bleiben die Koppeln geschlossen, außer bei Frost oder ausreichend Schnee.

Hunde

Hunde sind nur in vorheriger Absprache mit uns erlaubt. Welcher Hund freilaufen darf,  an der Leine zu führen ist oder evtl. gar nicht mitgebracht werden darf, obliegt alleine uns. 

Nicht verträgliche Hunde mit unseren oder anderen Hunden oder Kindern/Einstellern können nicht mitgebracht werden.

 

Hunde dürfen nicht in den Aktivstall-Paddock und keinesfalls Pferde jagen.

Hundekot muss von der Anlage entfernt werden.

Nachbarn & Jäger

Wir haben mit unseren Nachbarn und Jägern/Förstern ein sehr gutes Verhältnis.

Deshalb bitten wir um verantwortliches Reiten in Feld und Flur.

Keine Benutzung der Wiesen und Felder während der Vegetation und keine Kreuz- und Querritte durch den Wald.

Bitte verbleibt auf den befestigten Wegen.

 

Hunde die nicht hunderprozentig vom Pferd aus abrufbar sind, dürfen nicht freilaufend mit zum Reiten genommen werden.

Ein wiederholtes Missachten dieser Regeln kann zur fristlosen Kündigung des Pensionsplatzes führen.

 

Sehen Sie auch: 

„Gesetzliche Bestimmungen zur Regelung des Reitens nach dem Bayerischen Naturschutzgesetz „BayNatSchG“